Dressler Startseite

Lindauer Schere.

Die ideale abbiegefähige "Lindauer Schere" mit Hightech-Kamerasystem im Einsatz.

Bei der Inspektion, Reinigung und Ortung von Abwasserleitungen und Grundstücks-Entwässerungssystemen stieß man bislang schnell an Grenzen. Spätestens am ersten Abzweig im Untergrund war der Einsatz beendet. Das Problem des Abbiegens im Kanal ist jetzt mit der sogenannten "Lindauer Schere" erfolgreich gelöst.

Die Technik unserer "Lindauer Schere" mit dem Ortungssystem ASYS und einem GPS-Satelliten-Kamerasystem erlaubt es, ausgehend von Revisionsöffnungen und Schächten, vom Hauptkanal aus das gesamte Entwässerungssystem mit allen Abzweigen zu inspizieren, zu dokumentieren und zu vermessen. Im Zuge der Kanaluntersuchung registriert das System auch jede horizontale und vertikale Lageveränderung. Somit wird nicht nur die Lage des Kanals, sondern auch der höhenmäßige Verlauf erfasst. Verschiedene Sensoren und eine komplexe Verarbeitungssoftware ermitteln präzise Daten, die nicht nur grafisch ausgegeben, sondern auch in alle gängigen CAD oder Geoinformations-Systeme übertragen werden können. Für eine ausgezeichnete Bildqualität sorgt die neueste Kameraelektronik in Verbindung mit einer optimierten LED-Beleuchtungseinheit. Da die Kamera in der Längsachse drehbar ist, können Schäden im Kanal stets in Horizontallage dokumentiert werden. Wir sind also mit dieser innovativen Technik gut auf die Bedürfnisse von Hausbesitzern, Bauträgern und öffentlichen Verwaltungen eingerichtet.

Quelle: JT-elektronik GmbH



Weitere Informationen

News | Service-Fahrzeug | Kanalortung & -pläne

GPS.

GPS